Für die Finanzaktionen haben wir unseren Trupp in fünf Gruppen eingeteilt, weil wir in der ganzen Deutschschweiz verteilt sind. Wir sind die basler Gruppe und erzählen, was wir bis jetzt gemacht haben. Die erste Finanzaktion führten wir noch vor Weihnachten durch. Wir wollten, mit bezaubernden Weihnachtsguezlis und warmem Tee, die Vorweihnachtszeit feiern. Es war eine gelungene Aktion. Danach haben wir uns im Januar noch einmal getroffen, zu einem Kuchenverkauf. Leider spielte das Wetter...

Wir trafen uns am Bahnhof Aarburg-Oftringen, um 10:15, zum dritten Trupp-Treff und zweiten Weekend. Sobald wir alle beisammen waren, liefen wir voller Motivation zu unserem Pfadiheim. Da wir uns schon eine Weile nicht mehr gesehen hatten, machten wir zuerst ein paar Namensspiele. Wir verstauten kurz unsere Rucksäcke im trockenen Haus und stapften danach im Regen los, in Richtung Wartburg. Dort angekommen schnitzten wir aus den Stecken, die wir mitgebracht hatten, Gabeln mit denen wir ein mega...

Am 10. Februar war es wieder soweit. Der Trupp 26 der Schweizer Delegation versammelte sich zum 3. Mal. Dieses Mal aber nun am Sonntag. Der Treffpunkt war das, etwas abgelegene, Wettinger Pfadheim. Als alle den weiten Weg gefunden haben, begann alles mit einem klassischen Geländespiel, welches sehr lustig war, da alle top motiviert waren. Im Spiel ging es um Smoothies. Man konnte Zutaten ersteigern, wichtige Geräteteile für die Herstellung der Smoothier schmuggeln und am Schluss alles...

Zopf fürs Jamboree Um für das Jamboree passende Pullover oder T-shirts zu finanzieren, macht unser Trupp diverse Finanzaktionen um das nötige Geld aufzubringen. Dafür haben wir unser Trupp in verschiedene Gruppen eigeteilt. Die Gruppe der Region Aargau hat am Wochenende, 24-25 November, Zöpfe gebacken und diese dann vor die Haustür geliefert. Sie hatten um die 70 Bestellungen und mussten den ganzen Samstag backen um den Bestellungen nach zu kommen. Dafür wurden 4 Ofen und 3...

Es war ein verregnetes Wochenende im Herbst. Wir trafen uns am Bahnhof Rietheim und wurden von unseren Truppleitern herzlich empfangen. Nachdem wir den Weg zu unserer Unterkunft gefunden hatten, spielten wir um uns kennen zu lernen ein paar spiele. Nach diesen Spielen haben wir es uns im Aufenthaltsraum gemütlich gemacht und haben eine informative Power-Point-Präsentation über Amerika, west Virginia und das Jamboree angeschaut. Um das Lager und unseren Trupp mit Accessoires und anderen...